BesetzungClaudia Schill

Claudia Schill – Sängerin,  spielt Gitarre und Ukulele

ClaudiaSchillProfilBei Schwarzwaldmädel Claudia Schill ist musikalische Vielseitigkeit in 7 Sprachen Programm. Sie stand schon als Jugendlich mit versch. Bands auf der Bühne und studierte dann 6 Jahre Musiktheater/Gesang an der Folkwanghochschule Essen. Neben einem umfangreichen Klassik-Repertoire (Uraufführungen, Oratorien- und Opernpartien) singt sie Chanson- und Operettenprogramme mit versch. Salonorchestern. Gemeinsam mit Gunter Emmerlich ist sie 2006/2007 mit der Peter-Kreuder-Gala „Für eine Nacht voller Seligkeit“ auf Tournee in Deutschland und der Schweiz. Als Musicaldarstellerin gab sie in jüngster Zeit die „Gina“ in „Melissa“/Winterthur und die „Evita“/Musicaltheater Bremen und ist Solistin bei „Best of Musicals“. Mit der „Elisabeth“ folgt eine weitere Musicalhauptrolle in der deutschsprachigen Erstaufführung von „bis zum Scheiterhaufen“ in Pratteln/CH, Wiederaufnahmen 2012 (Alzey/Worms) und 2013 (Kreuzlingen/CH). Als Interpretin von Flamenco- und Fadomelodien trat sie mehrfach im portugiesischen Fernsehen (RTP) auf, im ZDF sah man sie als musikalische Direktorin der Sendung „Die deutsche Stimme“. Claudia Schill ist Gesangsdozentin und Leiterin von „StagePack-Bühnentraining“ und bei „Musica-Viva“/Italien. Mit der Verneigung vor Caterina Valente und der Produktion „Bonjour Kathrin“ erfüllte sie sich einen Kindheitstraum. www.claudiaschill.de








Klaus Renzel – Gitarrist, Comedian, Pantomine, Tausendsassa

KlausKlaus Renzel ist ein Multitalent. Er studierte Gitarre an der Musikhochschule Münster, lernte in der Strassen von San Francisco Break-Dance und ist auch in Pantomime ausgebildet. Als Moderator arbeitet er an den bekanntesten Varietés Deutschlands und als Comedian ist er mittlerweile weltweit unterwegs. Mit den sechs Saiten seiner Gitarre kennt er keine stilistischen Grenzen und die vier Saiten seiner Mini-Gitarre reißen das Publikum mit feurigem Flamenco und Rock‘n Roll von den Sitzen, während er mit dem Kopf die Kastanetten spielt. Der Mann ist die Idealbesetzung für „Bonjour Kathrin“ und bringt eine große Portion Humor und Varieté mit in die Show! www.klausrenzel.de














Ekky Meister – Piano, Gesang, Melodika

Ekky Meister

Foto: academixer/ Tom Schulze

Ekkehard Meister wurde am 27.01.1969 in Quedlinburg geboren. Er erhielt ersten Klavierunterricht mit fünf Jahren, war von 1983-87 in einer Spezialklasse für Musik in Wernigerode, studierte von 1989-96 in Leipzig Korrepetition und Klavier, u.a. bei Gerhard Erber, Alfred Schönfelder, Karl-Peter Kammerlander und Mathilde Erben. Seit 1996 arbeitet er als freiberuflicher Musiker in Leipzig. Neben einem Lehrauftrag an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater und regelmäßiger Arbeit als Komponist und Pianist für das Kabarett „academixer“ beschäftigt er sich einerseits mit Kammermusik und Liedbegleitung, spielt(e) andererseits in diversen Rock-, Metal- oder Fusion-Bands (Uferlos, Factory Of Art, Dark Suns, Thomas Kantor, Paratox, Breakfast in LE, Reservoir Dogs), arbeitet als Studiomusiker und schrieb Musik für Theater und Kurzfilme.
2005 erschien sein Kurzgeschichten- und Gedichtband „Fingersätze zur Schwarz-Weiß-Magie“ 2008 schrieb er für den GewandhausKinderchor Leipzig Libretto und Musik für „Ein Weihnachtsmärchen frei nach Charles Dickens“.

www.ekkymeister.de









 René Kromer – Piano, Melodika, Gesang

Rene Krömer_13.02.14_123_20x30René Krömer, geb.1971, begann bereits im Alter von 4 Jahren Klavier zu spielen und erhielt ab seinem 6. Lebensjahr Unterricht. Er fiel schon früh durch seine besondere musikalische Begabung auf und gewann mehrere Preise im Wettbewerb „Jugend musiziert“. Nach seinem Abitur entschloss er sich, professioneller Musiker zu werden und studierte Jazz/ Popmusik (Hauptfach) und Klassik (Nebenfach) am Konservatorium Hilversum in den Niederlanden, wo er unter anderem als Pianist im „Roger Cicero Quartett“ tätig war. Dieses Studium schloss er 1996 mit 9 von 10 möglichen Punkten ab. Seit der Rückkehr nach Deutschland machte er sich einen Namen in der Kölner Jazz und Popmusikszene und arbeitet mit vielen renommierten Musikern wie Till Brönner, Bruno Müller, Norbert Gottschalk, Martin Gjakonowski u.v.a. Außerdem spielt er regelmäßig in Theatern, in verschiedenen Musicals (Saturday Night Fever, Miami Nights, Hair, La cage aux folles), bei Festivals, Galas, in Jazzkellern, Kirchen und Konzertsälen und begleitet bei Großveranstaltungen Stars wie Caterina Valente, Gloria Gaynor, Peter Kraus u.v.a. Er ist auch langjähriger Pianist bei Marc Marshall und Marshall & Alexander und spielte 1. Keyboard bei der letzten Tournee von Udo Jürgens. Neben seiner Tätigkeit als freischaffender Musiker gibt er auch Unterricht und bereitet junge Musiker auf Zulassungsprüfungen an Musikhochschulen vor.






Christoph Eisenburger – Piano, Gesang

Chris an Tasten


Christoph Eisenburger studierte von 1985-1991 Klavier an der Musikhochschule Aachen und ist seitdem als freiberuflicher Pianist und Keyboarder in diversen Formationen bzw. Orchestern im Bereich Theater und Musical tätig. Nach einem ersten Engagement beim Bochumer “Starlight Express” folgten zahlreiche Produktionen an Theatern und Opernhäusern. Von 2001 bis 2008 saß er für die Stage Entertainment GmbH im Essener Colosseum am ersten Keyboard. Daneben ist er seit rund 25 Jahren musikalischer Leiter am „Dasda-Theater“ (Aachen), wo er neben Musikrevuen und Duoabenden auch für die Komposition von Bühnenmusiken und Liedern für das Kindertheater zuständig ist (www.dasda.de). Ein wichtiges Standbein ist für ihn schon immer die Klavierbegleitung gewesen, sei es im Zusammenhang mit Musicalproduktionen, Vorspielabenden von Gesangsklassen oder die Arbeit mit Gesangssolisten wie Claudia Schill, Tanja Raich oder Claus Dam.









 Wolfgang Eichler – Piano, Gesang, Akkordeon

WolfgangEichlerWolfgang Eichler, geb. 1957, komponierte mit 5 Jahren am Akkordeon seinen ersten Hit “ Lieber Jonny „, was ihm großen Beifall in der näheren Verwandschaft einbrachte. Danach ging es kontinuierlich bergauf: Mit 9 Jahren Stipendium für Klavier an der bergischen Musikschule Wuppertal, nach dem Abitur Klavierstudium Musikhochschule Köln, Institut Wuppertal, musikalische Leitung und Korrepetitor am Schauspielhaus Wuppertal. Dem Ruf in die Welt hinaus folgte er als Pianist/Keyboarder in Galabands mit Künstlerbegleitung ( Ireen Sheer, Roy Black, Gunter Gabriel, Amerika-Tour mit Heino, etc. ). Seit den 90-ern komponiert und produziert er Musik für Film und Fernsehen (ARD, ZDF, Das kleine Fernsehspiel, Kanal 4 TV-Kaiser, etc…) Auch im Kreuzfahrtsektor ergab sich ein weites Betätigungsfeld, zuletzt als Musical Direktor auf dem Traumschiff MS Deutschland, zukünftig auf der MS Europa. An Land ist er zur Zeit als Pianist in der freien Theater- und Musik-Szene mit Schwerpunkt Jazz/Latin tätig ( CD Wolfgang Eichler Quartett ).

www.WEMusik.de 











 Caris Hermes – Kontrabass

1090953_859546307398353_7409603496153860570_oDie in Lippstadt geborene Kontrabassistin Caris Hermes fand schon früh Gefallen am Musizieren und erlernte mit 3 Jahren Violine. Über das Cello folgte dann mit 14 Jahren der Kontrabass. Ihr erster Lehrer war der Bassist der WDR- Bigband John Goldsby, bei dem sie an der „Folkwang Universität der Künste“ in Essen ein Jungstudium absolvierte.
Caris Hermes absolvierte ihr Hauptfachstudium/Kontrabass an der „Folkwang Universität der Künste“ in Essen bei Bassist Robert Landfermann. Caris Hermes ist mehrfache Preisträgerin des Landeswettbewerbes „Jugend jazzt“. Sie gewann sowohl den ersten Preis in der Solo-Kategorie als auch einen Bandpreis mit dem „Whole Step Quintett“ mit Verleihung des „DEW 21“ Förderpreises. Die Kontrabassistin war Mitglied des Jjo Nrw und tourte mit dieser Formation im Senegal und durch die Vereinigten Arabischen Emirate. Mit dieser Besetzung nahm sie die CD „Way Up“ auf, die 2013 mit dem WDR Jazzpreis ausgezeichnet wurde. Caris Hermes ist Mitglied vieler kleinerer Besetzungen und tourte 2012 mit dem Sänger Dennis Rowland und dem East West European Jazzorchester durch Europa. Caris spielte u.a. auf dem Viersener Jazzfestival und begleitete im April 2014 eine Probe der WDR-Bigband. Auf ihrem musikalischem Weg begleiteten Caris Hermes u.a. Musiker wie Denis Gäbel, Steffen Schorn, Marcio Doctor, Luciano Biondini, Afra Mussawissade,Gabriel Perez, Ansgar Striepens, John Goldsby, Robert Landfermann, Stefan Pfeifer, Stefan Schulze, Marko Lackner, Michael Villmow, Frederik Köster, Bruno Castelucci, Glauco Venier, Uli Beckerhoff, Peter O’Mara, Henning Gailing und Paul Heller.



Niklas Tikwe – Kontrabass

niklasportrait1Niklas Tikwe wird 1990 in Wolfenbüttel geboren. Früh entdeckt er den Bass für sich und ist seitdem in Ensembles verschiedenster Stilistiken und Theater- und Musicalproduktionen aktiv. Als fester Bassist trägt er u.a. das Fundament der Bands „Mamood“, „Mole Trio“, „Dudes in Suits“, „Matthew Wood“ und ist Leiter der „Folkwang Show Band“. 2015 absolviert er erfolgreich sein Studium an der Folkwang UdK in Essen bei Stefan Rademacher und Robert Landfermann.










grosse Besetzung mit:



Stefan Turton – Schlagzeug

BandStefanTurtonSchlagzeuger und Percussionist Stefan Turton wurde 1983 geboren. Ab dem Alter von 3 Jahren genießt er kontinuierliche Musikalische Ausbildung und spielt erste Konzerte mit Schul-Bands schon mit 9 Jahren. Nachdem er einige Jahre an der Kreismusikschule Verden unterricht nahm, wurde Stefan Schlagzeuger der Big-Band des Domgmynasiums Verden, bei der er fünf Jahre lang unter der Leitung von Susanne Shehata spielte und viel Erfahrung sammelte.
Bereits im Alter von 17 Jahren wurde er in das Landesjugendjazzorchester „Windmachine“ berufen und spielte bis zu seinem Studienbeginn eine Vielzahl von Konzerten und Tourneen mit diesem erstklassigen Ensemble. Ab 2003 studierte Stefan Turton an der renommierten Folkwang-Hochschule Essen Jazz/Popular- Musik bei Thomas Alkier und Sperie Karas und beendet dieses erfolgreich im Sommer 2008. Er spielte bisher weit über 900 Konzerte und Shows mit Bands und Künstlern wie der Jazzkantine, Charlie Mariano, Pat Appleton, Sam Leigh Brown, Pete York oder Peter Weniger und tourte mit diesen durch ganz Europa.
Als Dozent der Tony Liotta Drum-School in Bochum und Dortmund unterrichtet er regelmäßig eine Vielzahl von Drumset- und Percussion-Schülern aller Altersklassen. Zudem schaffte Stefan mittlerweile den Sprung in das professionelle Musical-Genre mit Engagements bei „WICKED – Die Hexen von OZ“, „MAMMA MIA! – Das Musical mit den Hits von ABBA“ im Essener Colosseum-Theater. Daneben spielte er bei den Shows „RENT“, „PINKELSTADT“, „BAT BOY“ und unzähligen Revue- und Varieté-Shows.






Malte Weber – Schlagzeug

malte_weber_2Malte Weber studiert aktuell Jazzschlagzeug an der Folkwang Universität der Künste in Essen und ist schon im Studium viel unterwegs.

Bereits vor dem Studium konnte Malte seine musikalische Bandbreite stets vergrößern. Neben diversen Pop/Rock Projekten, spielte er zu der Zeit im „East West European Jazz Orchester“, einer russisch/tschechisch/deutschen Kooperations-BigBand zahlreiche Konzerte im internationalen Raum.

Aktuell ist er fester Schlagzeuger bei der „Hannes Weyland Band“ und spielt mit dem „Mole Trio“ zahlreiche Konzerte, Festivals und begleitet internationale Stars der Szene als Vorgruppe (Pat Martino, Steve Gadd Gang u.a)

Mehr Infos: www.moletrio.de







Florian Esch Trompete

BandFlorianEschFlorian Esch studierte klassische Trompete an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf bevor er sich dem Jazz mit Studien bei Prof. Gerard Prescencer (HfM Berlin Hanns Eisler) und Prof. Uli Beckerhoff (Folkwang-Hochschule Essen) widmete. In seiner Studienzeit arbeitete er mit Künstlern wie Jiggs Whigham, Bart von Lier und Michael Gibbs zusammen und war Leadtrompeter der Hochschulbigbands Berlin und Essen.
Florian Esch lebt in Köln und arbeitet als freischaffender Leadtrompeter in verschiedenen Big- und Funk- und Salsa-Bands, als Instrumentalpädagoge für Trompete sowie als Jazzsolist in verschiedenen Formationen. Einspielungen für DeutschlandRadio, den WDR u.a. runden seine Tätigkeit ab.

Im Laufe der letzten Jahre spielte Florian Esch mit Ed Partyka, Michael Schiefel, Bernd Oeszevim, Erika Stucky, Linda Sharrock, Nils Landgren, Karen Mantler, Django Reinhardt jun., Claude Deppa, Thomas Alkier und aushilfsweise in der Big-Band des WDR Köln.

Im Rahmen der Produktion Der Hauptmann von Köpenick arbeitete er in der Spielzeit 04/05 u.a. mit Otto Sander am Schauspielhaus Bochum und wirkte mit bei Escalator over the hill in der Philharmonie Essen mit Carla Bley & Steve Swallow. Dieser Produktion folgte eine Einladung der Carla Bley Bigband, mit der Florian Esch im Juli 2006 auf Europatournee war und im Rahmen von Festivals wie u.a. Enghien-Les-Bains und dem Pori International Jazz Festival (Finnland) auftrat. Florian Esch war an den Schauspielhäusern Bochum & Essen engagiert und arbeitete mit dem Schlagzeuger Dennis Davis (David Bowie/Stevie Wonder), den er im Sommer 2007 auf New Yorker Jam Sessions kennenlernte. Seit Ende 2007 wirkt Florian Esch als festes Ensemblemitglied bei Balagan mit, einer Produktion der Fliegenden Bauten Hamburg, mit der er beim Altstadtherbst in Düsseldorf oder auch im Prinzregententheater in München aufrat.

Jakob Helling – Trompete

jakob-helling
Der in Bielefeld geborene Trompeter Jakob Helling studierte von 2011-2016 an der Folkwang Hochschule in Essen und befindet sich heute für sein Masterstudium im Fach Jazz-Komposition an der Kunstuniversität in Graz. Er war Mitglied in zahlreichen Ensembles wie dem BuJazzO, dem Essen Jazz Orchestra und verschiedensten – vom Duo bis zur um ein Sinfonieorchester erweiterten Big Band – Jazzbesetzungen mit denen er durch queer durch Europa, Russland, Israel und Ecuador tourte. Zur Zeit ist er neben seinem Studium häufig mit der Reggae-Rock-Band „Dreadnut Inc.“ auf der Bühne zu erleben.






Michael Janssen – Saxophon

BandMichaelJanssenMichel Janssen wurde 1982 in Köln geboren. Nachdem er in seiner Kindheit verschiedene Instrumente gespielt hatte begann er mit 16 Jahren unter Anleitung seines Vaters, eines klassischen Saxophonisten, Saxophon zu erlernen. Bereits ein Jahr später war er Preisträger bei Jugend Jazzt und Mitglied des Jugend Jazz Orchesters NRW. Mit 20 Jahren begann er sein Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Matthias Nadolny und Hugo Read. Er beendete sein Studium mit Bestnoten 2008, im gleichen Jahr folgte der Folkwangpreis und der Ruhrjazz- Preis. Ein Jahr später erfolgte die erste CD Produktion unter eigenem Namen. Michel Janssen lebt seit 2010 in Köln und spielt mit renommierten Bands und Musikern der deutschen und europäischen Jazzszene, er ist an zahlreichen CD Produktionen beteiligt und ist auch als Komponist aktiv.












Tobias Schütte – Posaune

BandTobiasSchuetteDer gelernte Kunstschmied studierte klassische und Jazz-Posaune sowie Komposition/Arrangement und Blasorchesterdirigat an der Hochschule für Musik ”Franz Liszt” in Weimar, an der Folkwang-Universität in Essen, am ”ArtEZ”-Conservatorium in Enschede, am Leopold Mozart-Zentrum in Augsburg und am Conservatorio „Guiseppe Tartini“ in Trieste, Italien.
Als Posaunist und Komponist folgten zahlreiche Aufträge für Bühnenmusiken und Engagements u.a. am Grillo- und Aalto-Theater in Essen sowie zahlreiche Konzerte in Deutschland und Europa. Neben seinem Mitwirken in diversen Ensembles und Bandformationen arbeitet Tobias Schütte als Dirigent und musikalischer Leiter sowohl bei Theaterproduktionen als auch für Blasorchester und Big Bands. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Dortmund, Fachbereich Musik. www.tobiasschuette.de